Fußmassage

„Hätten Sie das vermutet?“ Offenbar verrät der Fuß, was sich sehr viel weiter oben abspielt – zumindest wenn man Erfahrungsberichten glaubt.

Die Fußmassage basiert darauf, dass die inneren Organe, Muskeln und Knochen sich in unseren Füßen widerspiegeln. Demnach sind die einzelnen Reflexzonen unter den Füßen bestimmten Organen zugeordnet: Das Gehirn eines Menschen steht in unmittelbarem Zusammenhang zum Beispiel mit dem großen Zeh.

Die Therapeutin massiert mit den Fingern diese Reflexzonen und übt mit der Tuina-Massagetechnik leichten Druck aus. Durch die positive Wirkung auf die Organe, deren Durchblutung gesteigert wird und deren Selbstheilungskräfte angeregt werden, lassen sich Schmerzen und Erkrankungssymptome lindern.

Empfehlung: 30 Minuten Behandlungsdauer